HIV-positiv - ein Todesurteil?.pdf

HIV-positiv - ein Todesurteil?

Jan-Christoph Koch

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Biologie - Krankheiten, Gesundheit, Ernährung, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: HIV. Fast jeder meint, dass es sich hierbei um ein Virus handelt, das den Tod bringen wird. Doch wissen die meisten gar nicht, was das HI-Virus eigentlich ist. Viele glauben es sei dasselbe wie AIDS und dass infizierte Menschen hochgradig ansteckend seien. Dies sind Vorurteile und Ängste, die das ohnehin schon schwer geschädigte und eingeschränkte Leben der HIV-Infizierten nur noch schwerer machen. Meine Facharbeit schreibe ich deshalb im Fach Biologie. Sie behandelt das HI-Virus: wie es aufgebaut ist, wie es übertragen wird und wie HIV-positive Menschen leben. Mein Entschluss über dieses oft auch tabuisierte Thema zu schreiben, hat verschiedene Gründe. Zum einen interessiert mich dieses Virus, weil es trotz unserer immer weiter fortschreitenden technologischen Entwicklung noch nicht gänzlich erforscht ist und eine vollständige Heilung zurzeit immer noch nicht möglich ist. Zum anderen liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auf dem gesellschaftlichen Aspekt der HIV-Infektion. Da die Bevölkerung immer noch viel zu wenig über das Virus weiß, setzt sie sich so leichtsinnig Gefahren aus, die durch eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema HIV/AIDS umgehen werden könnten. Weiter möchte ich den Umgang und die Akzeptanz der Gesellschaft gegenüber HIV-Positiven herausarbeiten. Für die Seminararbeit habe ich daher den Titel HIV-positiv - ein Todesurteil ? Die Bedeutung der HIV-Infektion in der Gesellschaft gewählt. Dabei geht es nicht nur um den biologischen Aspekt. Auch der gesellschaftliche Tod durch Diskriminierung und Ausgrenzung soll hierbei untersucht werden. Hierbei weise ich auch auf die Präventionsarbeit der AIDS-Hilfen hin und inwieweit diese schon Erfolge aufzeigt. Durch eine Umfrage möchte ich die aufgestellte These erörtern und diese dann letztendlich bestätigen oder widerlegen.

Charlie Sheens Geständnis kam nicht wirklich überraschend. Dennoch schockte seine TV-Beichte viele Fans. Wir haben einen Experten befragt, wie man(n) mit einer HIV-Erkrankung (über)leben kann.

2.95 MB DATEIGRÖSSE
9783640784707 ISBN
HIV-positiv - ein Todesurteil?.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Empfehlung der Landeskommission AIDS zum Umgang mit Menschen mit HIV/ AIDS in der Arbeitswelt. Präambel. Jeder Beruf kann auch mit einer HIV-Infektion  ...

avatar
Mattio Müllers

... HIV-Medikamenten, ist eine HIV-Infektion heute weder ein „Todesurteil“ noch eine ... Die meisten Menschen mit HIV können ein normales Leben führen und die ... Da sie sich (noch) für HIV-negativ halten, verwenden sie oft keine Kondome ...

avatar
Noels Schulzen

Katzen-Aids (FIV) kein Todesurteil – ein Überblick

avatar
Jason Leghmann

17. Apr. 2018 ... Conchita Wurst hat ihre HIV-Infektion öffentlich gemacht. Der Fall zeigt: HIV bleibt ein Stigma. Dabei ist es kein Todesurteil mehr.

avatar
Jessica Kolhmann

11. März 2020 ... Eine HIV-Infektion müsste längst kein Todesurteil mehr sein, wenn die Medizin bereitsteht. Doch heilbar ist die AIDS-Erkrankung selbst auf ... 11. Mai 2017 ... Aids: Mit HIV muss niemand mehr jung sterben. HIV-Positive werden heute fast so alt wie der Durchschnitt. Eine Erfolgsgeschichte – mit ...