Briefwechsel der Familie Fuchs im Ersten Weltkrieg.pdf

Briefwechsel der Familie Fuchs im Ersten Weltkrieg

none

„Deutlicher als je merkt man, wie wenig der Einzelne in diesem Krieg wert hat, und wie sehr es nur auf die Masse ankommt. Diese Einsicht hat etwas trostloses an sich, denn sie sieht im Menschen nicht mehr die Persönlichkeit, sondern nur noch ein totes Rädchen einer Maschine.“Als Julius Fuchs 1916 diese Zeilen an seine Mutter und die Schwester Christine in Tübingen verfasst, dauert der Erste Weltkrieg bereits zwei Jahre. Er und sein Bruder Karl haben sich bis zum Unteroffizier hochgedient und berichten aus ihren Stellungen in Frankreich, wo sie einen ganz anderen Eindruck vom Krieg und seinen Folgen erhalten, als die begeisterten Zeitungsaufsätze in der Heimat vermitteln. Karl fällt im Juli 1916. Der Briefwechsel zwischen den beiden verbliebenen Geschwistern Fuchs und ihrer Mutter dauert bis zu Julius’ Tod im Februar 1917 an.Dieses spannende Zeitzeugnis gibt einen authentischen Einblick in den Frontalltag und die Folgen des Ersten Weltkriegs in Deutschland aus der Perspektive einer bürgerlichen Familie mit sozialdemokratisch-christlichem Hintergrund.

‎„Deutlicher als je merkt man, wie wenig der Einzelne in diesem Krieg wert hat, und wie sehr es nur auf die Masse ankommt. Diese Einsicht hat etwas trostloses an sich, denn sie sieht im Menschen nicht mehr die Persönlichkeit, sondern nur noch ein totes Rädchen einer Maschine.“ Als Julius F… Briefwechsel der Familie Fuchs im Ersten Weltkrieg eBook

6.78 MB DATEIGRÖSSE
9783848267224 ISBN
Briefwechsel der Familie Fuchs im Ersten Weltkrieg.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Hsü Dau-lin (1906–1973) im Briefwechsel mit Hellmut Wilhelm 153 er ein umfassendes Deutsch-chinesisches Wörterbuch, das bei Vincenz Hund- hausen6 auf der Pekinger Pappelinsel gedruckt wurde.7 Er arbeitete auch dem Pekinger Deutschland-Institut zu, das ihn unter seinem chinesischen Namen

avatar
Mattio Müllers

Traugott Fuchs (* 23. November 1906 in Lohr, Elsass; † 21. Juni 1997 in Istanbul / Türkei) war ... Der Einfluss der – urelsässischen – mütterlichen Familie und der Umgebung, ... Als nach dem Ersten Weltkrieg Metz/Lothringen französisch wurde , votierte ... Die Briefe von Fuchs an Hellmut Ritter befinden sich im Hessischen ... 28. Jan. 2019 ... Der junge Soldat scheibt im Ersten Weltkrieg Briefe, wann immer es ihm möglich war. ... September 1918 kurz vor Kriegsende an seine Familie.

avatar
Noels Schulzen

Enzo Traverso: Eine Freundschaft im Exil. Teil I

avatar
Jason Leghmann

Während der Görlitzer Konferenz des Christlichen Arbeitskreises im Deutschen Friedensrat, im November 1961, bekannte Emil Fuchs, daß es die Friedensbewegung gewesen sei, wo ihm zum erstenmal in voller Klarheit bewußt geworden wäre, daß er in der Deutschen …

avatar
Jessica Kolhmann

Hsü Dau-lin 徐道鄰 (1906–1973) im Briefwechsel mit Hellmut ...